Schlagwort-Archive: MCM Rucksack

Olympische Sommerspiele 1988/Teilnehmer (Grenada)

Grenada nahm bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul zum zweiten Mal an Olympischen Sommerspielen teil. Die Olympiamannschaft bestand aus sechs Athleten.

Ägypten • Algerien • Angola • Äquatorialguinea • Benin • Botswana • Burkina Faso • Dschibuti • Elfenbeinküste • Gabun • Gambia • Ghana • Guinea • Kamerun • Kenia • Lesotho • Liberia • Libyen • Malawi • Mali • Marokko • Mauretanien • Mauritius • Mosambik • Niger • Nigeria • Ruanda • Sambia • Senegal&nbsp

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

;• Sierra Leone • Simbabwe • Somalia • Sudan • Swasiland • Tansania • Togo • Tschad • Tunesien • Uganda • Volksrepublik Kongo • Zaire • Zentralafrikanische Republik

Amerikanische Jungferninseln • Antigua und Barbuda • Argentinien • Aruba • Bahamas • Barbados • Belize • Bermuda • Bolivien • Brasilien • Britische Jungferninseln • Cayman Islands • Chile • Costa Rica • Dominikanische Republik • Ecuador • El Salvador • Grenada • Guatemala • Guyana • Haiti • Honduras • Jamaika • Kanada • Kolumbien • Mexiko • Niederländische Antillen • Panama • Paraguay • Peru • Puerto Rico • St. Vincent und die Grenadinen • Suriname • Trinidad und Tobago • Uruguay • Venezuela • Vereinigte Staaten

Afghanistan • Bahrain • Bangladesch • Bhutan • Birma •, Brunei1 • China • Chinese Taipei • Guam • Hongkong • Indien • Indonesien • Irak • Iran • Japan • Jordanien • Katar • Kuwait • Laos • Libanon • Malaysia • Malediven • Mongolei • Nepal • Nordjemen • Oman • Pakistan • Philippinen • Saudi-Arabien • Singapur • Sri Lanka • Südjemen • Südkorea • Syrien • Thailand • Vereinigte Arabische Emirate • Vietnam

Andorra • Belgien • Bulgarien • Dänemark • BR Deutschland • DDR&nbsp

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

;• Finnland • Frankreich • Griechenland • Irland • Island • Israel • Italien • Jugoslawien • Liechtenstein • Luxemburg • Malta • Monaco • Niederlande • Norwegen • Österreich • Polen • Portugal • Rumänien • San Marino • Schweden&nbsp

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;• Schweiz • Sowjetunion • Spanien • Tschechoslowakei • Türkei • Ungarn • Vereinigtes Königreich • Zypern

Amerikanisch-Samoa • Australien • Cookinseln • Fidschi • Neuseeland • Papua-Neuguinea • Samoa • Salomonen • Tonga • Vanuatu

1 = Brunei nahm zwar an der Eröffnungs- und Schlußfeier teil, es handelt sich allerdings hierbei um einen Offiziellen und nicht um einen Sportler.

1984 • 1988 • 1992 • 1996 • 2000 • 2004 • 2008 • 2012 • 2016

bisher keine Teilnahme

2010 • 2014

bisher keine Teilnahme

Shani Tarashaj

2 Stand: 25. Juni 2016

Shani Tarashaj (* 7. Februar 1995 in Hausen am Albis) ist ein schweizerisch-kosovo-albanischer Fussballspieler. Er steht beim FC Everton unter Vertrag, war jedoch bis Ende Saison 2015/16 an den Grasshopper Club Zürich ausgeliehen. Tarashaj ist sowohl als offensiver Mittelfeldspieler einsetzbar als auch als hängende Spitze. Seine Familie stammt aus Prizren im Kosovo.

Schon in der Jugend spielte Tarashaj beim Grasshopper Club Zürich; am letzten Spieltag der Saison 2012/13 stand er erstmals im Kader der A-Mannschaft. Sein Ligadebüt absolvierte er am 2. August 2014 beim 0:0 gegen den FC Sion, als er in der 73. Minute für Alexander Merkel eingewechselt wurde. Weitere sieben Monate vergingen, bis Tarashaj beim 2:2 im Auswärtsspiel gegen den FC Thun mit dem Ausgleichstreffer in der 92. Minute sein erstes Ligator erzielte. In den ersten elf Ligaspielen der Saison 2015/16 erzielte er sieben Tore. Im Januar 2016 unterschrieb Tarashaj einen Vertrag bis Sommer 2020 beim FC Everton. Er ist bis Sommer 2016 an den Grasshopper Club Zürich ausgeliehen.

Tarashaj durchlief von der U-15 aufwärts sämtliche Schweizer Jugendnationalmannschaften. Er ist Mitglied der Schweizer U-21-Nationalmannschaft.

Er wäre auch für die albanische A-Nationalmannschaft spielberechtigt gewesen.

Sein erstes Spiel für die Schweizer A-Nationalmannschaft absolvierte er am 25. März 2016 im Testspiel gegen Irland.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das Aufgebot der Schweiz aufgenommen. Er hatte einen einzigen Kurzeinsatz, als er im zweiten Gruppenspiel gegen Rumänien in der Schlussminute eingewechselt wurde. Somit kann er für die albanische Nationalmannschaft nicht mehr aufgeboten werden. Die Schweiz schied im Achtelfinale gegen Polen im Penaltyschiessen aus.

Leighton Baines | Ross Barkley | Gareth Barry | Muhamed Bešić | Yannick Bolasie | Tyias Browning | Tom Cleverley | Séamus Coleman&nbsp

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Tom Davies | Gerard Deulofeu | Kieran Dowell | Ramiro Funes Mori | Brendan Galloway | Darron Gibson | Conor Grant | Idrissa Gueye | Mason Holgate | David Henen | Connor Hunt | Phil Jagielka | Gethin Jones | Arouna Koné | Ryan Ledson | Aaron Lennon | Romelu Lukaku | Conor McAleny | James McCarthy | Aiden McGeady | Kevin Mirallas | Oumar Niasse | Bryan Oviedo | Matthew Pennington | Joel Robles | Leandro Rodríguez | Maarten Stekelenburg&nbsp

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;| Shani Tarashaj | Liam Walsh | Ashley Williams

Trainer: Ronald Koeman

Cormery

Cormery ist eine französische Gemeinde mit 1733 Einwohnern (Stand 1.&nbsp

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

;Januar 2013) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Tours und zum Kanton Chambray-lès-Tours.

Ambillou | Amboise | Artannes-sur-Indre | Athée-sur-Cher | Autrèche | Auzouer-en-Touraine | Azay-sur-Cher | Ballan-Miré | Beaumont-la-Ronce | Berthenay | Bléré | Braye-sur-Maulne | Brèches | Bueil-en-Touraine | Cangey | Cerelles | Chambray-lès-Tours | Chanceaux-sur-Choisille | Channay-sur-Lathan | Chançay | Charentilly | Chargé | Chemillé-sur-Dême | Chenonceaux | Chisseaux | Château-Renault | Château-la-Vallière | Cigogné | Civray-de-Touraine | Cormery | Couesmes | Courcelles-de-Touraine | Courçay | Crotelles | Céré-la-Ronde | Dame-Marie-les-Bois | Dierre | Druye | Épeigné-les-Bois | Épeigné-sur-Dême | Esvres | Fondettes | Francueil | Hommes | Joué-lès-Tours | La Croix-en-Touraine | La Ferrière | La Membrolle-sur-Choisille&nbsp

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;| La Riche | La Ville-aux-Dames | Larçay | Le Boulay | Les Hermites | Limeray | Louestault | Lublé | Lussault-sur-Loire | Luynes | Luzillé | Marcilly-sur-Maulne | Marray | Mettray | Monnaie | Montbazon | Monthodon | Montlouis-sur-Loire | Montreuil-en-Touraine | Monts | Morand | Mosnes&nbsp

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Nazelles-Négron | Neuillé-Pont-Pierre | Neuillé-le-Lierre | Neuville-sur-Brenne | Neuvy-le-Roi | Noizay | Notre-Dame-d’Oé | Nouzilly | Parçay-Meslay | Pernay | Pocé-sur-Cisse | Pont-de-Ruan | Reugny | Rillé | Rochecorbon | Rouziers-de-Touraine | Saint-Antoine-du-Rocher | Saint-Aubin-le-Dépeint | Saint-Avertin | Saint-Branchs | Saint-Christophe-sur-le-Nais | Saint-Cyr-sur-Loire | Saint-Genouph | Saint-Laurent-de-Lin | Saint-Laurent-en-Gâtines | Saint-Martin-le-Beau | Saint-Nicolas-des-Motets | Saint-Ouen-les-Vignes | Saint-Paterne-Racan | Saint-Pierre-des-Corps | Saint-Roch | Saint-Règle | Saint-Étienne-de-Chigny | Saunay | Savigné-sur-Lathan | Savonnières | Semblançay | Sonzay | Sorigny | Souvigny-de-Touraine | Souvigné | Sublaines | Tours | Truyes | Veigné | Vernou-sur-Brenne | Villandry | Villebourg | Villedômer | Villeperdue | Villiers-au-Bouin | Vouvray | Véretz

SK St. Magdalena

Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild

Der SK St. Magdalena ist ein österreichischer Fußballverein aus dem Linzer Stadtteil St. Magdalena. Er spielt zurzeit in der fünftklassigen Landesliga Ost.

Der Verein wurde am 18. November 1948 gegründet und stieg erstmals 1976 in die damals drittklassige oberösterreichische Landesliga auf. Größter Erfolg dieser Tage war der 2:0-Sieg über den Erstligisten SK Austria Klagenfurt im ÖFB-Cup 1988. Bei der Gründung der Regionalliga Mitte als neue dritte Spielklasse 1994 verpasste der SK St. Magdalena allerdings hierfür die Qualifikation und musste in der Landesliga bleiben, die zur vierten Leistungsstufe wurde.

Nach der Bildung einer Spielgemeinschaft 2003 mit der zweiten Mannschaft des Bundesligisten ASKÖ Pasching schaffte Magdalena auf Anhieb 2004 den Aufstieg in die Regionalliga und erreichte 2005 den dritten Platz. Am 20

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Juni 2006 verkündete der Pasching-Präsident Franz Grad überraschend die Auflösung der Spielgemeinschaft, womit St. Magdalena ihre Spielberechtigung für die Regionalliga verloren. Um den Verein nicht gänzlich auflösen zu müssen wird seit dem mit der ursprünglich zweiten Mannschaft als neue Kampfmannschaft in der siebentklassigen 1

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Liga Mitte der Ligabetrieb weitergeführt.

Burgruine Tachenstein

w1

Burgruine Tachenstein – Ansicht der Ruine über Riedenburg aus südöstlicher Richtung

Die Burgruine Tachenstein, auch Dachenstein genannt, ist die Ruine einer Spornburg in der Gemarkung der Stadt Riedenburg im Landkreis Kelheim in Bayern, Deutschland.

Die Burgruine befindet sich direkt westlich der Kernstadt von Riedenburg im Ostteil des Naturparks Altmühltal auf dem nach Südosten gerichteten Ausläufer des Jägerbergs (476 m ü. NN) auf etwa 440 bis 450 m ü. NN. Unterhalb des bewaldeten Höhenrückens fließt der Donau-Zufluss Altmühl durch Riedenburg.

Die Burg wurde vermutlich von den Grafen von Riedenburg, bzw. deren Erben, den Wittelsbachern erbaut. Im 16. Jahrhundert war die Burg bereits verfallen. Von der ehemaligen Burganlage ist noch die 10 Meter hohe Ruine des Bergfrieds hinter der ehemaligen Schildmauer auf einer Grundfläche von etwa 7,5 mal 7,5&nbsp

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

;Meter aus Buckelquader gemauert erhalten sowie der in den Felsen getriebene Halsgraben.

Ostseite des Bergfriedes

Südseite des Bergfriedes mit dem hochliegenden Eingang

Ruine des Wohngebäudes aus östlicher Richtung

Schlösser: Schloss Adlhausen | Schloss Affecking (abgegangen) | Schloss Aigelsbach (abgegangen) | Schloss Eggersberg | Schloss Herrngiersdorf | Schloss Offenstetten | Schloss Ratzenhofen | Schloss Rosenburg | Schloss Train | Schloss Wildenberg

Burgen und Ruinen: Burgruine Abbach | Burg Abensberg | Burg Altenhinzenhausen (abgegangen) | Burg Arnhofen (abgegangen) | Burg Berghausen (abgegangen) | Burg Biburg (abgegangen) | Burg Daising (abgegangen) | Burgruine Eggersberg | Burgruine Flügelsberg | Burg Prunn | Burgruine Rabenstein | Burgruine Randeck | Burgruine Tachenstein

Turmhügelburgen (alle abgegangen): Turmhügel Altessing | Turmhügel Aunkofen | Turmhügel im Welschenholz | Turmhügel beim Wieserkreuz

Burgställe (abgegangene, unbekannte Burgen): Burgstall Altmühlmünster | Abschnittsbefestigung Hohe Wacht | Burgstall Schellneck am Schlösselberg | Ringwall Sinsburg (Geschlössel)&nbsp

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Burgstall Unterau

106. Division (Japanisches Kaiserreich)

Die 106. Division (jap. 第106師団, Dai-hyakuroku Shidan) des Kaiserlich Japanischen Heeres wurde 1938 aufgestellt und 1940 aufgelöst. Sie ist eine von wenigen Divisionen, die nicht bis zum Kriegsende 1945 aktiv waren. Ihr Tsūshōgō-Code (militärischer Tarnname) ist nicht bekannt.

Die 106. Division wurde am 15. Mai 1938 unter dem Kommando von Generalleutnant Matsuura Junrokurō als Karree-Division aufgestellt und bestand aus der 111. Brigade (113. und 147. Infanterie-Regiment) und der 136. Brigade (123. und 145. Infanterie-Regiment) sowie dem 106. Kavallerie-Regiment, dem 106. Feldartillerie-Regiment und dem 106. Pionier- und Transport-Regiment. Das Hauptquartier der ca. 22.000 Mann starken Division lag in Kumamoto.

Wie viele der 1937/38 neu aufgestellten japanischen Divisionen wurde die 106. Division nach kürzester Zeit, nach nur zwei Monaten Ausbildung, im Juli 1938 nach China verschifft und unterstand zuerst der Shanghai-Expeditionsarmee. Kurz darauf wurde sie der 11. Armee unterstellt und nahm von Juli 1938 bis Oktober 1938 an Operationen im Kreis Huangmei teil, zu denen es während der Schlacht um Wuhan kam.

Im Oktober 1938 wurde die 106. Division bei Lushan von 16 chinesischen Divisionen eingekesselt. Um der drohenden Vernichtung in der sogenannten Schlacht von Wanjialing zu entgehen, sandte die 11.&nbsp

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

;Armee die 101. Division zu Hilfe, die nun mit der 106. im Kessel von Lushan eingeschlossen wurde. Um der Situation Herr zu werden, wurden zwei weitere Divisionen, die 9. und 27. Division, herangeführt. Am 9. Oktober begann der finale chinesische Angriff auf die eingeschlossenen Truppen, und bis zum 10. Oktober waren fünf der japanischen Regimenter vernichtet Fast alle der belagerten japanischen Kräfte gingen verloren, womit die Schlacht von Wanjialing zum bis zu diesem Zeitpunkt größten chinesischen Sieg wurde. Obwohl das japanische Heer, bezogen auf die gesamte Operation, den Sieg davontrug, erlitt es einen Pyrrhussieg, bei dem es fast 30 % Verluste (über 100.000 Mann) erlitt.

Am 19. Mai 1939 übernahm Generalleutnant Nakai Ryōtarō die Reste der Division, die im April 1940 aufgelöst wurde.

Am 15. Mai 1938 erfolgte die Aufstellung zu einer Typ B „Standard“ Division als Karree-Division wie folgt:

Gesamtstärke: ca. 21.600 Mann

Garde-Divisionen: Garde-Division | 1. | 2. | 3.
Panzer-Divisionen: 1. | 2. | 3. | 4.
Luftlande-Division: Dai-1 Teishin Shūdan
Infanterie-Divisionen: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40. | 41. | 42. | 43. | 44. | 46. | 47. | 48. | 49. | 50. | 51. | 52. | 53. | 54. | 55. | 56. | 57. | 58. | 59. | 60. | 61. | 62. | 63. | 64. | 65. | 66. | 68. | 69. | 70. | 71. | 72. | 73. | 77. | 79. | 81. | 84. | 86. | 88. | 89. | 91. | 93. | 94. | 96. | 100. | 101. | 102. | 103. | 104. | 105. | 106. | 107. | 108. | 109. | 110. | 111. | 112. | 114. | 115. | 116. | 117. | 118. | 119. | 120. | 121.&nbsp

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;| 122. | 123. | 124. | 125. | 126. | 127. | 128. | 129. | 130. | 131. | 132. | 133. | 134. | 135. | 136. | 137. | 138. | 139. | 1. Mobilisierungswelle (140. | 142. | 143. | 144. | 145. | 146. | 147.) | 148. | 149. | (150. | 151. | 152. | 153. | 154. | 155. | 156. | 157. | 160.) | 161. | 2. Mobilisierungswelle (201. | 202. | 205. | 206. | 209. | 212. | 214. | 216.) | 3. Mobilisierungswelle (221. | 222. | 224. | 225. | 229 mcm taschen sale. | 230. | 231. | 234. | 303. | 308. | 312. | 316. | 320. | 321. | 322. | 344. | 351. | 354. | 355.)
Luft-Divisionen: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 51. | 51. Lehr | 52. | 53. | 55.
Flak-Divisionen: 1. | 2. | 3. | 4.

Schlacht von al-Qurna

Landung bei Fao – Basra – al-Qurna – Ktesiphon – Belagerung von Kut – Scheich Saad – Wadi – Hanna – Dujaila – Kut II – Bagdad – Samarra – Ramadi – Sharqat

Die Schlacht von al-Qurna wurde im Ersten Weltkrieg zwischen britischen und osmanischen Truppen ausgetragen. Nach der Schlacht von Basra und der Eroberung der Stadt durch die Briten am 22. November 1914 zogen sich die Truppen der osmanischen 38. Division etwa 80 Kilometer bis in die Stadt al-Qurna zurück und bauten dort eine neue Verteidigungsstellung auf.

Nach der Eroberung Basras versuchte der osmanische Befehlshaber und ehemalige Gouverneur von Basra Subhi Bey, seine Truppen zu sammeln und eine neue Verteidigungsstellung zu errichten, um ein weiteres Vordringen der britischen Truppen in Richtung Bagdad zu verhindern. Hierfür wählte er das kleine al-Qurna am Zusammenfluss von Euphrat und Tigris, das die Straße nach Bagdad absicherte. Zudem konnten so auch die Wasserwege kontrolliert werden, welche durch britische Kanonenboote gefährdet waren. Zur Verstärkung wurden von Kut aus etwa 17.000 osmanische Soldaten in Marsch gesetzt, welche al-Qurna als Sprungbrett für eine Rückeroberung Basras nutzen sollten

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

, welches von nur ungefähr 6.000 britischen Soldaten verteidigt wurde.

Nach einer Aufklärung durch die Royal Navy erteilte der britische Befehlshaber an der Mesopotamienfront Arthur Barrett der 18. indischen Brigade unter Major General C.I. Fry den Auftrag, al-Qurna zu besetzen. Am Abend des 3. Dezember setzte sich die Vorhut unter Oberstleutnant Frazer, bestehend aus zwei Bataillonen, mit zwei Sloops und einem Kanonenboot von Basra aus in Marsch und brachte sich am 4. Dezember an dem al-Qurna gegenüber liegenden Tigrisufer in Stellung, nachdem sie die leichten osmanischen Verteidigungsstellungen bei dem Dorf Muzereh beseitigt hatten. Am gleichen Tag versuchten sie erstmals den Tigris zu überqueren, was jedoch scheiterte. Sie zogen sich daraufhin in ihr Lager am Landepunkt einige Kilometer flussabwärts zurück.

Nach Eintreffen weiterer Teile der Brigade am Morgen des 6. Dezember verfügten die Briten über etwa 2100 Soldaten und 16 Feldgeschütze. Mit diesen vertrieben sie am nächsten Tag die Osmanen aus Muzereh und dem dahinterliegenden Palmenhain am Ostufer des Tigris, wo diese sich mit 1000 bis 2000 Mann und mehreren Geschützen festgesetzt hatten. Die osmanischen Truppen auf dieser Seite des Flusses zogen sich flussaufwärts zurück und ließen die Besatzung von al-Qurna allein zurück. Am Morgen des 8

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Dezember überquerten zwei indische Bataillone mit Unterstützung einer Pionierkompanie den Tigris einige Kilometer flussaufwärts, um die osmanischen Truppen in al-Qurna im Rücken anzugreifen. In der Nacht zum 9. entsandte Subhi Bey, dessen Rückzugsmöglichkeiten dadurch abgeschnitten waren, eine Abordnung von Offizieren, um die Kapitulation anzubieten. Nachdem al-Qurna am Morgen des 9. umstellt worden war, ging Subhi Bey mit 45 Offizieren und 989 Mann in Gefangenschaft.

Das eher einem Scharmützel als einer Schlacht gleichende Gefecht um al-Qurna erwies sich dennoch als strategisch wichtig. Die Briten waren in der Lage, ihre Eroberung Basras abzusichern und eine vorgeschobene Verteidigungslinie aufzubauen, von der aus sie anschließend ihre Taktik der vorwärtsgerichteten Verteidigung beginnen konnten

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

.

Koordinaten:

Sillavengo

Sillavengo (piemontesisch Silavengh, lombardisch Scilavengh) ist eine Gemeinde mit 561 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der italienischen Provinz Novara (NO), Region Piemont.

Die Nachbargemeinden sind Arborio (VC), Briona, Carpignano Sesia, Castellazzo Novarese, Ghislarengo (VC), Landiona und Mandello Vitta.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von neun km².

Agrate Conturbia | Ameno | Armeno | Arona | Barengo | Bellinzago Novarese | Biandrate | Boca | Bogogno | Bolzano Novarese | Borgo Ticino | Borgolavezzaro | Borgomanero | Briga Novarese | Briona | Caltignaga | Cameri | Carpignano Sesia | Casalbeltrame | Casaleggio Novara | Casalino&nbsp

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Casalvolone | Castellazzo Novarese | Castelletto sopra Ticino | Cavaglietto | Cavaglio d’Agogna | Cavallirio | Cerano | Colazza | Comignago | Cressa | Cureggio | Divignano | Dormelletto | Fara Novarese | Fontaneto d’Agogna | Galliate | Garbagna Novarese | Gargallo | Gattico | Ghemme | Gozzano | Granozzo con Monticello | Grignasco | Invorio | Landiona | Lesa | Maggiora | Mandello Vitta | Marano Ticino | Massino Visconti | Meina | Mezzomerico | Miasino | Momo | Nebbiuno | Nibbiola | Novara | Oleggio | Oleggio Castello | Orta San Giulio | Paruzzaro&nbsp

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Pella | Pettenasco | Pisano | Pogno | Pombia | Prato Sesia | Recetto | Romagnano Sesia | Romentino | San Maurizio d’Opaglio | San Nazzaro Sesia | San Pietro Mosezzo | Sillavengo | Sizzano | Soriso | Sozzago&nbsp

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;| Suno | Terdobbiate | Tornaco | Trecate | Vaprio d’Agogna | Varallo Pombia | Veruno | Vespolate | Vicolungo | Vinzaglio

Soester Programm (Zentrum)

Mit dem Soester Programm vom 28. Oktober 1870 gab sich die Zentrumspartei auf einer Parteiversammlung in Soest ein von 47 Personen verabschiedetes Wahlprogramm, das maßgeblich für die weitere Entwicklung des politischen Katholizismus in Deutschland wurde. Hervorgegangen ist es aus Treffen des Soester Kreises in den Jahren 1864, 1865 und 1866. Zur Motivation formulierte Alfred Hüffer 1865, dass sich die Teilnehmer „in einen offenen Kampf gegen die sogenannten Preußischen Traditionen gewiesen“ sähen. Aus ihrer Sicht beschritt König Wilhelm I. den Weg „eines absoluten, antideutschen und protestantischen Preußens“.

Unter dem Motto „Für Wahrheit

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

, Recht und Freiheit“ wurden kirchenpolitische (Selbstständigkeit der Kirche, Abwehr der „Entchristlichung“ der Kirche) und sozialpolitische Forderungen erhoben. Der Forderungspunkt sechs, der die „Dezentralisation der Verwaltung auf Grundlage des Selbstständigkeit der politischen Korporationen in Gemeinde mcm taschen sale, Kreis und Provinz“ beinhaltete, richtete sich gegen die Exekutivmacht des mehrheitlich protestantischen Preußen, kann aber auch als ein früher politischer Ausdruck des christlich-konservativen Subsidiaritätsgedankens gelesen werden.

Liste der deutschen Botschafter im Sudan

Die Liste der deutschen Botschafter im Sudan enthält die Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im Sudan. Sitz der Botschaft ist in Khartum.

Es existierte eine Verbindungsstelle bis 1956, in der Übergangsphase zur Unabhängigkeit des Sudans bis 1959 eine Gesandtschaft.

Ägypten | Algerien | Angola | Äquatorialguinea | Äthiopien | Benin | Botswana | Burkina Faso | Burundi | Dschibuti | Elfenbeinküste | Eritrea | Gabun (inkl. São Tomé und Príncipe) | Ghana | Guinea | Kamerun (inkl. Zentralafrikanische Republik) | Kenia (inkl. Seychellen und Somalia) | Kongo (Dem. Rep.) | Kongo (Republik) | Lesotho (Botschaft geschlossen)&nbsp

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Liberia | Libyen | Madagaskar (inkl. Komoren und Mauritius) | Malawi&nbsp

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;| Mali | Marokko | Mauretanien | Mosambik | Namibia | Niger | Nigeria | Ruanda | Sambia | Senegal (inkl. Gambia, Guinea-Bissau und Kap Verde) | Sierra Leone | Simbabwe | Somalia (Botschaft geschlossen) | Südafrika (inkl. Lesotho und Swasiland) | Sudan&nbsp

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Südsudan | Tansania | Togo | Tschad | Tunesien | Uganda | Zentralafrikanische Republik (Botschaft geschlossen)

Asien | Europa | Nord- und Südamerika | Ozeanien